SEARCH

Travelguide: Ein Wochenende in Graz

Travelguide: Ein Wochenende in Graz

Hallo, Graz

Was tun, wenn das Fernweh mal wieder einmal vor der Türe steht und eigentlich momentan null Zeit ist für einen Urlaub? Daran denken, wie nahe das Schöne einem eigentlich liegt. Österreich hat so, so viele schöne Ecken. Trotzdem denken wir beim Wort „Urlaub“ fast immer ans Ausland. Don’t get me wrong, wenn ich könnte würde ich jetzt sofort meine Sachen packen und nach Bali fliegen. Geht nur leider nicht ganz so einfach wie es in der Theorie klingt 😉

Long story short: Österreich erkunden lautet die Devise. Und weil ich schon ewig nicht mehr in Graz war, war es höchste Zeit für einen kleinen Citytrip. Einfach mal dem Lernstress entfliehen und dieses „Wegfahr-Feeling“ genießen. Das kann schon was.

 

Ein Wochenende in Graz
Was man in der steirischen Hauptstadt unbedingt machen sollte

Da wir unser Wochenende mega gemütlich verbracht haben und ich generell viel zu selten in der steirischen Hauptstadt war/bin, kann ich mich nicht als großen Graz-Profi bezeichnen. Gut aber, dass meine beste Freundin dort studiert. Deswegen hab ich sie um den ein oder anderen Tipp gebeten und diese Tipps plus meine eigenen teile ich natürlich mit euch 🙂


Must See:

  • Uhrturm
    Ein gemütlicher Spaziergang zum Grazer Uhrturm gehört einfach dazu. Am besten davor bei Martin Auer einen Coffee to-go holen und rauf spazieren.
  • Murinsel
    Ein Bindeglied zwischen Fluss und Stadt. Man kann dort Kaffee trinken und gemütlich einen Cocktail genießen.
  • Schloss Eggenberg
    Das Schloss befindet sich am Stadtrand von Graz und bietet mit dem Schlossgarten ein schönes Ausflugsziel.
  • Hilmteich
    Den Besuch beim Hilmteich am besten mit einem Besuch im Café Purberg am Hilmteich verbinden. Im Winter kann dort übrigens auch Schlittschuh gelaufen werden.

 

Café-Tipps:

  • Kunsthauscafé
    Das Essen dort sieht köstlich aus, besondres empfehlenswert sind anscheinend die Burger. Werft einfach mal einen Blick auf deren Instagram Account und ihr wisst wovon ich spreche.
  • Purberg am Hilmteich
    Ein nettes Café in einer noch besseren Location. Neben einem der Kaffee und vor einem der Hilmteich, so lässt sichs leben.
  • Martin Auer
    Egal ob für einen Kaffee, Gebäck, Brot oder Kuchen. Martin Auer sollte bei einem Graz-Besuch keinesfalls ausgelassen werden.
  • Ducks Coffee Shop
    Sobald ein Café schönes Interior hat, bin ich glücklich. Wenn dann auch noch der Kaffee und der Service gut ist, kann es fast gar nicht mehr besser werden. Deswegen unbedingt dem Ducks Coffee Shop einen Besuch abstatten, ihr werdet es nicht bereuen.
  • Freiblick
    Das Café auf der Dachterasse des K&Ö ist wohl schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Frühstückskarte hört sich richtig lecker an (wir habens leider nicht getestet) und außerdem hat man einen schönen Blick über Graz. Man kann dort auch normal Essen bzw. einfach bei schönem Wetter einen Spritzer zu DJ-Sound genießen.
  • Tribeka
    Das Tribeka hat in Graz ganze vier Standorte und ihr werdet es nicht bereuen, mindestens eines der Lokale zu testen.

 

Restaurant-Tipps:

  • Die Bausatzlokale
    Die Klassiker in Graz. Es gibt mittlerweile schon neun Bausatzlokale an der Zahl, welche 365 Tage im Jahr geöffnet sind. Man kann sich dort nach Lust und Laune sein Essen (und in manchen Lokalen sogar Cocktails) selbst zusammenstellen.
  • El Gaucho
    Wenn ihr zu einem besonderen Anlass in Graz seid oder einfach gerne Steak esst, seid ihr im El Gaucho richtig.
  • Kirbys
    Ein amerikanisch angehauchtes Burgerlokal. I like!
  • Don Camillo
    Pizza, Pasta und Amore. Ein bisschen Italien darf nirgends fehlen und ich habe mir sagen lassen, dass Don Camillo ein wirklich empfehlenswertes italienisches Lokal ist.
  • Mau Shi
    Ein Asian fusion Restaurant in der Grazer Innenstadt und perfekt für alle, die gerne einmal etwas Neues testen möchten.
  • Taj Mahal
    Wie der Name schon ahnen lässt, ist das Taj Mahal ein indisches Lokal und für alle die gerne indisch essen, ein Must Visit :).
  • Natürlich gibt es in Graz auch Klassiker wie die italienische Kette L’Osteria und einige österreichische Lokale (zB Der Steirer oder Die Herzl Weinstube). Deswegen traue ich mir auch fest zu behaupten, kulinarisch gesehen wird hier jede/r auf seine Kosten kommen 🙂

 

Fazit:
Graz ist eine wirklich kleines, aber feines Städtchen mit sehenswerten Gebäuden die mich teils ein bisschen an Wien erinnern und wunderschönen Gässchen, die zu einem ausgedehnten Spaziergang einladen. Man sollte sich einfach nur treiben lassen und von einem guten Lokal ins nächste begeben, gute Burger essen, die Bausatzlokale austesten und sich daneben durch die tollen Cafés kosten. Ein Spaziergang zum Uhrturm bietet einen wunderbaren Blick über die Stadt. Solltet ihr also vorhaben, bald einmal nach Graz zu fahren: Do it 🙂

PS: Schaut auch unbedingt am Blog der lieben Kerstin (www.missgetaway.com) vorbei, sie war neben meiner Freundin so lieb, und hat mir ein paar Restaurant-Tipps gegeben und hat sicher noch mehr Geheimtipps auf Lager 🙂

 


 

You May Also Like

3 Comments

  • Sabrina 25. Juni 2017 14:31

    Ich liebe Graz!!!! Danke für deine Restaurant-Tipps :-)))
    Liebe Grüße, S

  • Marie 25. Juni 2017 15:58

    Graz ist echt schön, ich sollte unbedingt wieder mal hin :)!!

    Happy Sunday,
    Marie

  • Joana 26. Juli 2017 13:03

    Die Gebäude erinnern mich echt auch ein bisschen an Wien 🙂 Ich muss echt unbedingt mal noch mehr von Österreich sehen: Innsbruck und Graz stehen definitiv auf meiner Liste. Was kannst du mir sonst noch empfehlen? 🙂

    Liebe Grüße
    Joana – TheBlondeLion

Leave a Reply